COVID-19

Letzte Aktualisierung: 20. Dezember 2021, 9 Uhr

Die getroffenen Massnahmen gegen COVID-19 haben grosse Auswirkungen auf das Vereinsleben sowie auf Wettkämpfe und Veranstaltungen im Turnsport. Der ATV führt an dieser Stelle Informationen, Dokumente und Links für die Mitgliederverbände, Turnvereine und Veranstalter auf und verweist auf die weiterführenden Informationen vom Schweizerischen Turnverband sowie den kantonalen und nationalen Behörden.

Schutzkonzepte Turnsport

Basierend auf den Vorgaben des Bundesamts für Sport (BASPO) und von Swiss Olympic wurden vom STV zwei Schutzkonzepte für die Bereiche Breitensport und Spitzensport erstellt und von den Behörden freigegeben. Weiter stellt der STV ein Merkblatt, Namenslisten zur Erfassung der Trainingsteilnehmenden und eine Checkliste zur Umsetzung der Massnahmen zur Verfügung.

Massnahmen ab 20. Dezember 2021

Sportaktivitäten (Trainings, etc.) im Breitensport

Aussenbereich

Für Personen, die sportliche Aktivitäten ausschliesslich im Freien ausüben, gibt es keine Einschränkungen.

Innenbereich

2G-Zertifikatspflicht

Für sportliche Aktivitäten in Innenräumen gilt für Personen ab 16 Jahren grundsätzlich die 2G-Zertifikatspflicht. Ein 2G-Zertifikat erhalten Geimpfte und Genesene.

Es kann aber auch auf 2G+ (Geimpft, Genesen plus Zertifikat eines negativen Corona-Tests) ausgeweitet werden. Kein negativer Corona-Test brauchen Personen, deren Impfung oder Genesung maximal 120 Tage zurückliegt. Weitere Informationen dazu sind zu finden unter dem folgenden Link: BAG Covid-Zertifikat.

Maskenpflicht

Jede Person ab 12 Jahren muss in Innenräumen von Sportanlagen eine Maske tragen. Die Maskenpflicht gilt für alle Anwesenden ab Eintritt ins Gebäude und in allen Innenräumen (Eingangsbereich, Wartebereiche, Garderoben, Zuschauerplätze, etc.).

Während der sportlichen Aktivität dürfen Personen unter 16 Jahren die Maske ablegen. Für alle anderen Personen gilt die Maskenpflicht grundsätzlich auch während der Sportausübung, sowohl für Trainings wie auch für Veranstaltungen und Wettkämpfe.

Die Maskenpflicht kann im Amateur- und Breitensport aufgehoben werden, wenn der Zugang auf Personen beschränkt wird, die geimpft, genesen und zusätzlich negativ getestet sind (2G+). Die 2G+-Regel gilt nicht für Personen unter 16 Jahren. Wird von mindestens einer anwesenden Person bei der sportlichen Aktivität auf ein Maskentragen verzichtet, sind die Kontaktdaten aller anwesenden Personen zu erheben. Wird der Sport von sämtlichen Personen mit Maske ausgeübt, ist die Erhebung der Kontaktdaten nicht zwingend.

Es sind ferner die Angaben im FAQ des BASPO(öffnet in einem neuen Fenster) zu beachten.

Spitzensport

Leistungssportlerinnen und Leistungssportler mit einem nationalen oder Leistungsausweis von Swiss Olympic (Swiss Olympic Card) sowie bei Mannschaftssportarten im professionellen oder semiprofessionellen Betrieb haben mit einem Impf-, Genesungs- oder Testzertifikat (3G) Zugang zu öffentlichen Innenräumen von Einrichtungen und Betrieben und müssen keine Maske tragen.

Für den Profisport gelten ausserdem die Regeln der Arbeitswelt. Die Arbeitgeber, in diesem Fall die Clubs und Stadionbetreiber, legen die Schutzmassnahmen im Schutzkonzept fest.

Veranstaltungen

Meldepflicht für Veranstaltungen ab 300 Personen

Im Aargau muss jede Veranstaltung ab 300 Personen (es zählen alle Personen – Teilnehmende inkl. Besuchende, Helfende, etc.) den kantonalen Behörden bekannt gegeben werden – unabhängig davon, ob der Wettkampf/die Veranstaltung in Innen- oder in Aussenräumen stattfindet.

Informationen zu Veranstaltungen im Kanton Aargau

Zertifikatspflicht

Aussenbereich: Bei Wettkämpfen und Sportveranstaltungen im Freien mit mehr als 300 Personen – Teilnehmende, inkl. Helfende, Zuschauende, etc. – gilt die 3G-Zertifikatspflicht. Nur geimpfte, genesene oder negativ getestete Personen erhalten Zutritt.

Innenbereich: An Wettkämpfen und Sportveranstaltungen in Innenräumen von Sportanlagen gilt für Personen ab 16 Jahren grundsätzlich die 2G-Zertifikatspflicht, unabhängig der Anzahl anwesenden Personen. Nur geimpfte oder genesene Personen erhalten Zutritt.

Maskenpflicht

Aussenbereich: Umfasst eine Veranstaltung mehr als 1000 Personen (es zählen alle Personen – Teilnehmende inkl. Besuchende, Helfende, etc.) gilt im Aargau eine Maskenpflicht für alle anwesenden Personen ab 12 Jahren auch im Aussenbereich.

Für die Konsumation von Speisen und Getränken darf die Maske abgenommen werden. Die Konsumation muss jedoch sitzend erfolgen (gilt nicht für am Wettkampf beteiligte Sporttreibende).

Innenbereich: Jede Person ab 12 Jahren muss in Innenräumen von Sportanlagen eine Maske tragen. Die Maskenpflicht gilt für alle Anwesenden ab Eintritt ins Gebäude und in allen Innenräumen (Eingangsbereich, Wartebereiche, Garderoben, Zuschauerplätze, etc.).

Während der sportlichen Aktivität dürfen Personen unter 16 Jahren die Maske ablegen. Für alle anderen Personen gilt die Maskenpflicht grundsätzlich auch während der Sportausübung, sowohl für Trainings wie auch für Veranstaltungen und Wettkämpfe.

Für die Konsumation von Speisen und Getränken darf die Maske abgenommen werden. Die Konsumation muss jedoch sitzend erfolgen (gilt nicht für am Wettkampf beteiligte Sporttreibende).

Beschränkung auf 2G+

Unabhängig von der Anzahl anwesenden Personen und unabhängig davon, ob eine Veranstaltung drinnen oder draussen stattfindet, haben Betreiber von Sportanlagen, Organisatoren und Veranstalter die Möglichkeit, den Zutritt auf geimpfte, genesene und zusätzlich negativ getestete Personen (2G+) zu beschränken und auf eine Maskenpflicht zu verzichten.

  • Die 2G+-Regel gilt nicht für Personen unter 16 Jahren. 
  • Kein negativer Corona-Test brauchen Personen, deren Impfung oder Genesung maximal 120 Tage zurückliegt. Weitere Informationen dazu sind zu finden unter dem folgenden Link: BAG Covid-Zertifikat(öffnet in einem neuen Fenster)
  • Wird von mindestens einer anwesenden Person bei der sportlichen Aktivität auf ein Maskentragen verzichtet, sind die Kontaktdaten aller anwesenden Personen (auch der Zuschauenden) zu erheben. Wird der Sport von sämtlichen Personen mit Maske ausgeübt, ist die Erhebung der Kontaktdaten nicht zwingend.

Es sind ferner die Angaben im FAQ des BASPO zu beachten.

Weitere Informationen zu Veranstaltungen im Kanton Aargau

 

Versammlungen

Gemäss Abklärungen mit dem Bundesamt für Justiz und deren Ausführungen auf dem FAQ Coronavirus und Generalversammlungen ist es möglich, Vereinsversammlungen unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Veranstaltungsregeln durchzuführen (siehe Regelungen für Veranstaltungen oben).

Eine Kombination der unterschiedlichen Durchführungsformen (physisch und elektronisch oder schriftlich) ist nicht möglich (Punkt 2, FAQ Coronavirus und GeneralversammlungCovid-19-Verordnung 3, Art. 27).

Der Aargauer Turnverband sowie der Schweizerische Turnverband empfiehlt den Vereinen, die die Vereinsversammlung nicht nach den aktuell geltenden Veranstaltungsregeln organisieren können, die Vereinsversammlung schriftlich oder elektronisch durchzuführen oder die Vereinsversammlung in den Frühsommer 2022 zu verschieben.

Weitere Informationen zu den schriftlichen oder elektronischen Durchführungen sind hier zu finden.

Generelle Nutzung von Sport- und Freizeiteinrichtungen

Für sämtliche Sport- und Freizeitanlagen im Kanton Aargau gilt im Innenbereich für Personen ab 12 Jahren eine Maskenpflicht und für Personen ab 16 Jahren eine 2G-Zertifikatspflicht.

Betreibern von Sportanlagen und Freizeiteinrichtungen steht es frei, den Zutritt bei Personen ab 16 Jahren auf geimpfte, genesene und zusätzlich negativ getestete Personen (2G+) zu beschränken und auf eine Maskenpflicht zu verzichten.

Es sind ferner die Angaben im FAQ des BASPO(öffnet in einem neuen Fenster) zu beachten.

Immer geltende Grundsätze

Nehmt bitte eure Eigenverantwortung weiterhin war:

  • Nur gesund und symptomfrei ins Training, an den Wettkampf, an die Veranstaltung. Sportlerinnen und Sportler, Trainerinnen und Trainer sowie Gäste mit Krankheitssymptomen bleiben zu Hause.

  • Hygieneregeln beachten. Vor und nach dem Training Händewaschen.

  • Fakultatives Maskentragen, wo möglich Abstand zu anderen einhalten

  • Regelmässiges Testen, freiwilliges Impfen

Kontaktpersonen

Leiter COVID-Taskforce

Fabian Weber
+41 76 376 59 99
fabian.webernoSpam@turnsport.ag

Infoline Kanton Aargau

+41 62 835 51 10
coronavirusnoSpam@ag.ch

Infoline BAG

+41 58 463 00 00

Infoline Impfung (BAG)

+41 800 88 66 44

Schutzkonzepte

Der STV stellt Musterschutzkonzepte für den Trainingsbetrieb gemäss den Empfehlungen und Vorgaben der Behörden zur Verfügung.

Kanton Aargau

Der Kanton Aargau erläutert die Massnahmen und Regelungen für den Sportbereich. 

Bundesamt für Sport

Das Bundesamt für Sport zeigt die schweizweiten Massnahmen und Regelungen auf und beantwortet die häufigsten Fragen in einem FAQ. 

Bundesamt für Gesundheit

Sämtliche Informationen über COVID-19, Impfungen, Veordnungen, etc. sind auf der Website vom Bundesamt für Gesundheit zu finden. 

Sport-Partner

Platin-Partner

Gold-Partner

Dienstleistungs-Partner