21. Delegiertenversammlung ATV in Windisch

14. November 2022

Am Samstagmorgen, 12. November 2022 fand in Windisch die 21. Delegiertenversammlung des Aargauer Turnverbandes statt. Neben den üblichen Traktanden standen Wahlen und die Gründung der Turnzentrum-Betriebsgesellschaft 1860 Sport AG auf dem Programm. Weiter wurde den Turnerinnen und Turner der Name des neuen Turnzentrums bekannt gegeben.

Verbandspräsident Jörg Sennrich begrüsste 262 anwesende Personen – darunter Landammann und Sportminister Alex Hürzeler, Grossratspräsidentin Elisabeth Burgener sowie die Windischer Gemeindepräsidentin Heidi Ammon. Das Grusswort des Schweizerischen Turnverbandes (STV) überbrachte Philipp Moor und er stellte zugleich auch die neue STV-Vision 2032 vor. Der STV möchte der grösste Sportanbieter schweizweit sein und das Ehrenamt stärken. Er strich hervor, dass der ATV ein Vorzeigeverband mit Projekten wie das neue Turnzentrum oder mit dem Kantonalen Turnfest in Wettingen ist.

Rückblick Kantonalturnfest (KTF) und gut aufgestellt in die nächsten Jahre
Die drei OK-Präsidenten des KTF Wettingen gaben den Delegierten und Gästen eine Rückblende über das grösste kantonale Sportfest im Sommer 2022. Lachende Gesichter, unzählige Volunteers, grossartiges Fest und sensationelle Höchstleistungen sind nur einige Stichworte, welche das Turnfest passend zusammenfasst. Das OK dankt allen Involvierten und freut sich auf das KTF 2028 in Stein.

Die Wahlen standen als nächstes auf der Traktandenliste. Kaya Güdel, ehemalige Leiterin Breitensport, wurde neu in den Zentralvorstand gewählt. Alle anderen ZV-Mitglieder und Revisoren wurden bestätigt und freuen sich den Aargauer Turnsport weitere Jahre erfolgreich mitzugestalten.

Traitafina Turnzentrum Aargau
Nach der 20 minütigen Pause gab Jörg Sennrich in Form eines Trailers das Naming des neuen Turnzentrum Aargaus bekannt. Mit Traitafina hat das Turnzentrum nicht nur seinen Namen erhalten, sondern auch ein Nachbar und langjähriger Partner gefunden. Die 1860 Sport AG wird den Betrieb des Traitafina Turnzentrum Aargaus führen und wird sich an den Marktgegebenheiten und am Wettbewerb orientieren. Mehrheitsaktionär der AG mit über 51% wird der ATV sein.

Nach den Vorkommnissen in Magglingen haben Swiss Olympic und Baspo reagiert. Alle Schweizer Sportverbändesind angehalten, den Ethik- und Dopingartikel in ihre Statuten integrieren und zu leben, so auch der Aargauer Turnverband. Der ATV hat in diesem Zusammenhang seine Statuten teilrevidiert, welche die Delegierten einstimmig genehmigten.

Vier neue Ehrenmitglieder
Unter Traktandum 10 wurde Evelyne Kägi als langjährige Technische Leiterin des Zofinger KTV und Ruedi Baumann, der seit 2004 Präsident des KTV Aarau-Kulms ist, auf die Bühne gebeten und für ihr Engagement im Turnsport verdankt und verabschiedet. Mit der höchsten Auszeichnung vom ATV, der Ehrenmitgliedschaft, wurde die drei OK-Präsidenten des KTF Wettingen Reto Widrig, Mathias Baumann, Roli Steiner und zusätzlich Ruedi Baumann, als langjähriger Kreispräsident für ihren unermüdlichen Einsatz, ausgezeichnet.

Satirischer Programmabschluss
Als Abschluss stand die Zusammenfassung der Versammlung – O-Ton Instantprotokoll - von Patti Basler auf der Programmliste. Die Fricktalerin verfolgt die DV, machte sich Notizen und formte die vielen Aussagen der Versammlung in ein 20-minütiges, witziges und mit einigen Seitenhieben versehenes Resumée um.

Der Aargauer Turnverband freut sich am 11. /12. März 2023 bei der Eröffnung des Traitafina Turnzentrum Aargaus wieder alle begrüssen zu dürfen.

Herzlichen Dank an den Organisator, den Turnenden Vereinen Windisch für die reibungslose Organisation der Versammlung. Die nächste Delegiertenversammlung findet am 11. November 2023 in Niederwil (Kreis Freiamt) statt.

Text: Sandro Erdin / Bild: Gerold Frei

Zur Galerie

Sport-Partner

Platin-Partner

Gold-Partner

Dienstleistungs-Partner